Es war einer dieser Magic Moments, die ich gleich in der ersten Nacht auf der Star Clipper erlebt habe, und ich bin mir irgendwie sicher, es war nicht der Letzte. Heute sind wir die Insel Nevis angefahren, und ich wurde doch tatsächlich in der Sunshinebar am Strand gleich als berühmter Schauspieler erkannt. Was rauchen die bloß für Kraut in der Karibik?

Segeln mit der Star Clipper in der Karibik_ Insel Nevis_2

Segeln mit der Star Clipper in der Karibik_ Insel Nevis_4

Pünktlich um 22 Uhr haben wir am Samstag in Philippsburg auf der Insel St. Maarten abgelegt und Kapitän Sergej Tunikov hat das Schiff mit allen gesetzten Segeln in Richtung Nevis, unserem ersten Ziel, gesteuert. Gleich in der ersten Nacht herrschte „Rock’n Roll“. Starker Wind würfelte den einen oder anderen in der Kajüte etwas durcheinander, mich auch… Vielleicht war das der Grund, warum die Nacht für mich auch schon wieder um 4 Uhr Ortszeit (9 Uhr deutscher Zeit) zu Ende war.

Selgeln in der Karibik – Sonnenaufgänge wie im Traum

Nachdem ich nach dem Aufstehen meine Kajüte auf Vordermann gebracht habe, bin ich aufs Deck gegangen, um dem Kapitän etwas Gesellschaft zu leisten und vor allem den Sonnenaufgang um 6:19 Uhr zu genießen. Und dann war er da, der erste Magic Moment auf dieser Reise, einer der Momente, den man wohl sein ganzes Leben nicht vergisst. Ich lag auf dem Oberdeck auf der Liege, rechts leuchtete der Mond im Firmament, und ich lauschte nur den Klängen der Segel und des Windes. Obwohl mir bei rund 20 Grad Lufttemperatur und trotz starkem Wind nicht kalt war, bekam ich Gänsehaut. Ich konnte und kann kaum glauben, dass ich auf einem der schönsten Großsegler der Welt in der Karibik bin und noch sieben Tage vor mir liegen. Abgefahren!

Segeln mit der Star Flyer in der Karibik _Nevis 3

Aussicht aus meiner Kabine. Sieht aus wie ein Blick in die Waschmaschine.

Die Star Clipper hat die Nacht mit einer Geschwindigkeit von etwa vier Konten durchgesegelt und das 60 Seemeilen entfernte Ziel gegen 11 Uhr am nächsten Tag erreicht. Die Inseln Nevis und St. Kitts galten früher als die Perlen in der britischen Karibik. Nevis besaß vor allem durch die Zuckerindustrie unvorstellbaren Reichtum und die Nachbarinsel St. Kitts galt dank der Festung von Brimstone Hill als uneinnehmbar.

Mit Tendern wurden die Passagiere nach dem Ankern auf die Insel Nevis gebracht. Ich hab mich für Strand entschieden, denn irgendwie fehlte mir die Sonne in den letzten Monaten. Der Strand, ein Traum! Sonne, Sand und vor allem warmes Wasser. Und so bin ich ganz tapfer in die etwa 25 Grad kalten Fluten gesprungen und hab mich per Wasserski hinter den Booten herziehen lassen. Toll…

Segeln mit der Star Flyer in der Karibik _Nevis 6

Die Sunshinebar am Strand von Nevis.

Mein persönlicher Höhepunkt war allerdings der Besuch der „Sunshinebar“ auf der Insel. Die Bar war ein Gebilde aus gelb, rot und grün angemalten Brettern. Chef Canes Sunshine persönlich hat mich natürlich gleich als berühmten „Schauspieler“ erkannt und war ganz erstaunt, dass ich dem leider nicht zustimmen konnte. Obwohl ich gerne neben den Bildern von zum Beispiel Bill Clinton gehangen hätte, der auch schon mal dort war. Trotzdem ist seine Bar mein echtes Highlight an diesem Tag. Coole Musik, cooler einheimischer Cocktail und irgendein Getränk, mit dem man sicher jeder Grill locker hätte anzünden können, rundeten den ersten Tag in der Karibik ab. Um 17 Uhr wurde der Anker wieder gelichtet und die Star Clipper drehte ab in Richtung nächstes Ziel: Cabrits auf der Insel Dominica. Ich freue mich so auf die nächsten sechs Tage mit der Star Clipper…


>> Hier geht's zu den besten Angeboten für Kreuzfahrten mit der Star Clipper inkl. Flug

Logbuch, Star Clipper, Karibik - alle Berichte


Hinweis: Ich wurde von der Reederei Star Clippers und John Will Kommunikation auf diese Reise eingeladen. Herzlichen Dank dafür.