Urlaub in Brandenburg _2

Wer wollte als Kind nicht sein, wie sie? Wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn!  Einfach mit dem Floß übers Wasser gleiten, mit der Angel auf Fischfang gehen oder einfach nur zum Baden ins Wasser springen, wo man gerade ist und wie man gerade Lust dazu hat. Um das machen zu können, braucht man gar nicht weit fahren, denn in Brandenburg ist das möglich. Unmöglich? Lest selbst…

Brandenburg ist das wasserreichste Bundesland in Deutschland und hat über 3.000 natürlich entstandene Seen. Dazu kommen noch unzählige künstlich angelegte Teiche und Baggerseen. Doch damit noch nicht genug: Über eine Länge von insgesamt 33.000 km fließen etliche Flüsse durch Brandenburg. Unvorstellbar. Und! Brandenburg ist zugleich auch das sonnenreichste Bundesland.

Einmalig in Europa ist die „Große Rundtour“: Rund 570 Kilometer können Motorbootkapitäne in einer Zeit von drei bis vier Wochen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf dem Wasser zurücklegen. Die Tour geht von Berlin über Potsdam nach Brandenburg an der Havel in nördlicher Richtung nach Schwerin, zum Plauer See, vorbei an Mirow und Fürstenberg/Havel und wieder zurück nach Berlin.

Urlaub in Brandenburg _1

Und damit beantwortet sich meine Frage von selbst. Natürlich kann man in Brandenburg herrlich am und auf dem Wasser Urlaub machen. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt: Hausboote, Flöße, Kanus, also Boote aller Art. Ich möchte Euch meine zwei persönlichen Highlights für einen Urlaub in Brandenburg vorstellen.

Urlaub auf dem Hausboot

Seit Doris Day und Cary Grant in irgendeiner Klamotte aus den 60er Jahren auf einem Hausboot Urlaub gemacht haben, war es immer mein größter Wunsch einmal in so einem schwimmenden Gebäude zu wohnen. Ja, ich könnte mir sogar vorstellen komplett mein Haus gegen so eine Wohnung auf dem Wasser zu tauschen. In Brandenburg gibt es viele Möglichkeiten, den Urlaub auf einem Hausboot zu verbringen. Zwischen dem Spreewald und der Müritz lässt sich die ganz besondere Urlaubsstimmung vom Hausboot, Floß oder Motorboot aus auf ganz besondere Weise erleben: Viele Fischräuchereien und Biergärten liegen auf dem Weg und laden dazu ein, das Bootsdeck auch einmal zu verlassen.

Mit einem Kahn durch den Spreewald

Auch diese traditionelle Art der Fortbewegung ist in Brandenburg möglich und wird vor allem im Spreewald als Ausflug angeboten. Wer es noch nicht gemacht hat, sollte das unbedingt nachholen. Es macht richtig viel Spaß. Im Spreewald werden auch heute noch nicht nur Touristen mit dem Kahn „gestakt“, auch die Post wird teilweise noch mit dem typischen Spreewaldkahn zugestellt. Und erst mal die leckeren Gurken im Spreewald..

Fotos: Bungalowboot / Aquare Charter GmbH, Floß / TMB-Fotoarchiv/Y. Maecke