Namibia

Im Rausch der roten Dünen

Die aufgehende Sonne taucht den aprikosenfarbigen Sand der Namib in ein unvergleichliches Licht. Für mich wird der Besuch der Sossusvlei, einer Lehmsenke in der ältesten Wüste der Welt, zu einem unvergesslichen Höhepunkt unserer Reise mit dem „African Explorer“.

Im Luxuszug durch die Wüste

Schon der Anflug auf die Hauptstadt Windhuk gibt einen beeindruckenden Vorgeschmack auf das, was uns erwartet. Namibia ist ein Land der Extreme: Ein Trockenflussbett schlängelt sich durch die rot leuchtende Erde, gesäumt von Kameldornbäumen - dem sicheren Zeichen für unterirdisches Wasser. Das Natur- und Wildtiere-Paradies ist dreimal so groß wie Deutschland, liegt zwischen zwei Wüsten - der Namib und der Kalahari – und sieht um jede Ecke anders aus. Die winterlichen Nächte im Juli/August sind kalt, die Tage bis zum Sonnenuntergang heiß. Eine zweiwöchige Reise mit dem „African Explorer“ durch das trockenste Land im südlichen Afrika ist nicht nur für Eisenbahnfans ein Erlebnis.
- Advertisement -[the_ad_group id="920"]

Social Media

7,783FansGefällt mir
18,856FollowerFolgen
3,318FollowerFolgen

Am meisten gelesen

- Advertisement -[the_ad_group id="921"]
WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner