Wann war ich das letzte Mal richtig tauchen? Das ist schon eine Ewigkeit her und wo, wenn nicht auf den Malediven, sollte man sein Tauchcomeback starten? Gesagt, getan! Rauf aufs Boot, rein in die Klamotten und ab ins Wasser…

Tauchen auf den Malediven_9

Mein Tauch-Comeback auf den Malediven. Gleich geht’s los…

Ich weiß gar nicht mehr, wie lange es wirklich her ist, als ich das letzte Mal die Unterwasserwelt eroberte. Meinen PADI-Tauchschein habe ich schon 1998 bei Armin Lutz in Neukirchen gemacht. Ganz vorschriftsmäßig mit Kursen, Tauchgängen im See und in der Ostsee. Trotzdem hatte ich ein mulmiges Gefühl, nach so vielen Jahren wieder den Neoprenanzug und das Jacket überzuziehen und ins Wasser zu springen. Allerdings kann ich mich noch sehr gut an das Gefühl erinnern, als ich das erste Mal unter Wasser atmen sollte. Doch Tauchen ist fast wie Fahrrad fahren. Offensichtlich verlernt man das nicht so schnell.

Thomas von “Dive & Sail” war mein Tauchlehrer hier im Atmosphere Kanifushi. Er erklärte mir nochmal die Begriffe und zeigte mir, wie das Jacket und die Sauerstoffflasche präpariert wird. So langsam kamen dabei meine Erinnerungen scheibchenweise wieder zurück.

Der Sprung vom Boot ins 28 Grad warme Wasser fiel selbst mir ziemlich leicht und so hieß es, Luft aus dem Jacket und runter ins türkisfarbene Wasser. Die ersten Minuten hatte ich damit zu tun, meine Kamera einzustellen und verpasste doch tatsächlich den kleinen Hai, der um uns herumschwamm. Blöd… Ansonsten ist das Schweben im Wasser einfach nur toll. Wie in der Schwerelosigkeit gleitet man in absoluter Ruhe durchs Meer und beobachtet die Unterwasserwelt.

Tauchen auf den Malediven_2

Thomas von “Dive & Sail” beim Briefing der Taucher.

Das Riff, an dem wir getaucht sind, war spektakulär. Von rund 10 Metern Tiefe ging es steil bergab auf knapp 50 Meter. Der Anblick war super. Wir sind an der Riffkante bis auf 20 Meter runter getaucht. Viele Fische waren zu sehen. Sogar ein Manta-Rochen schwamm an uns vorbei. Nach 37 Minuten hieß es dann leider wieder: Daumen hoch. Unter Wasser bedeutet das: Wir tauchen auf. Nach einem 3-minütigem Zwischenstopp bei 5 Metern Wassertiefe musste ich das Jacket voll Luft blasen und wie eine Boje trieb ich wieder an die Wasseroberfläche. Mein Comeback war gelungen und die Lust zum Tauchen wieder entdeckt. Danke Malediven…

Tauchen auf den Malediven_8
Tauchen auf den Malediven_5
Tauchen auf den Malediven_7

Hinweis: Die Reise erfolgte auf Einladung