Es klingt wie ein Märchen: Ein Hamburger nimmt seinen ganzen Mut zusammen, kauft sich ein Flugticket nach San Francisco und überrascht dort die Liebe seines Lebens mit einem Heiratsantrag. Genau von diesem Hamburger handelt der aktuelle Kurzfilm von Lufthansa, der den Titel „Love is a journey“ trägt.

Neu an dieser Geschichte ist die Art, wie der Film teilweise gedreht worden ist. So wurden einige 360-Grad-Perspektiven in den Kurzfilm eingearbeitet, in der der Betrachter die Kamera selbst steuern kann. Er entscheidet, wohin er schaut. So sieht man dem Hauptdarsteller zum Beispiel „über die Schulter“. In anderen Szenen „liegt“ man im Gepäckfach eines Flugzeugs, oder fährt auf einem „Cable Car“ durch San Francisco.

Lufthansa Love_is_a_journey_2

Noch ahnt seine Freundin nichts vom überraschenden Heiratsantrag. Per 360-Grad-Kameraführung und Virtual Reality hat der Berachter das Gefühl, direkt dabei zu sein.

Lufthansa konnt Adam Cohen für Titelmusik gewinnen

Für „Love is a journey“ konnte die Airline den Sänger Adam Cohen, Sohn von Platin-Gewinner Leonard Cohen, gewinnen, um diesen 360-Grad-Kurzfilm musikalisch mit seinem Song „Love is“ zu unterlegen. Das Lied passt perfekt zu dem Video und handelt unter anderem davon, dass Liebe unabhängig ist von Religion oder Geschlechter-Vorlieben. Der Refrain „Love is a church that doesn’t hate, a law that doesn’t discriminate, love is a slave, love is a master, love before sex and love after, love is a curious thing“ trifft den Kern der Botschaft des Videos, was allen spätestens bei der Produktion in San Francisco bewusst wurde.

Lufthansa Love_is_a_journey_3

Ein Hamburger ist mit Lufthansa auf dem Weg zum Heiratsantrag in San Francisco. (Alle Foto by Lufthansa)

Lufthansa nutzt seit 2 Jahren Virtual Reality Technologien

Lufthansa nutzt schon seit fast zwei Jahren Filme für aktuelle Virtual Reality Technologien wie der Oculus Rift. Als erste Airline produzierte Lufthansa einen interaktiven 360°-Film in einer Boeing 747 und setzte das Erlebnis auf dutzenden Events ein.
Zusätzlich stattete Lufthansa weltweit Mitarbeiter mit hunderten VR-Brillen und der ersten Airline-eigenen VR-App aus, um Kunden Videos aus dem inneren eines Flugzeuges und von Reisezielen weltweit zeigen zu können.
In Zukunft soll das VR-Erlebnis auch an Board angeboten werden. Bereits im Flugzeug sollen die Kunden schon während der Anreise „in Reiseziele eintauchen und sich am Strand entspannen können“.

Sponsored Video


Kooperationsartikel


Unsere Urlaubstipps für Sie im Überblick

Urlaubstipps im Reiseblog - Die besten Reiseziele für den Urlaub