Eine Postkarte aus dem Paradies hätte nicht schöner sein können. Gedankenverloren sitze ich am Strand und genieße den warmen Wind. Vor mir liegt das türkisfarbene Wasser. Ein Motiv, dass ich gerne einfrieren würde. Ich lasse die vergangenen Tage Revue passieren. Ereignisreiche Tage, in denen ich meine Meinung gegenüber All-inklusive Resorts in vielen Bereichen korrigieren musste.

Familienurlaub auf den Turks & Caicosinseln

Mein Flieger aus Richtung Atlanta ist seit nunmehr zwei Stunden unterwegs. Die Sonne scheint und unter mir spiegelt sich das Meer. Hin und wieder tauchen zwischen den Wolken kleine Inseln auf. Ein wunderschöner Anblick, der mich die restliche Flugzeit von knapp einer Stunde komplett in seinen Bann zieht – denn von Minute zu Minute wird das Szenario immer schöner.

728x90

 

Mein Ziel – die Turks & Caicosinseln. Viele von Ihnen werden sich vielleicht fragen: “Turks & Caicos?” Keine Sorge. Auch mir erging es anfänglich nicht anders. Nach einem Blick auf die Weltkarte war ich dann um einiges schlauer. Die Turks & Caicosinseln, gerne auch nur Turks & Caicos genannt, sind ein Britisches Überseegebiet knapp 150 km südlich von Haiti entfernt. Die Gesamtfläche aller Inseln beträgt etwa 470 Quadratkilometer. Von den knapp 40 Inseln sind jedoch nur acht besiedelt. Neben den wunderschönen Stränden sind die Inseln vor allem für die zahlreichen Riffe bekannt. Ein Paradies für Taucher. Auf einer der Inseln, genauer gesagt an der Nordküste der Insel Providenciales, liegt das Beaches Turks & Caicos – Meine Bleibe für die kommende Woche.



Der erste Eindruck zählt!

Wir landen. Der Flughafen – mehr als überschaubar. Umso einfacher die Suche nach meinem Shuttle zum Hotel. Schnell und unkompliziert. Die Koffer werden geladen und schon geht es los. Nach nur wenigen Minuten fahren wir durch die Tore des Beaches Turks & Caicos , das am Grace Bay gelegen ist. Mein erster Eindruck: Die Anlage – sauber, sehr weitläufig und in viele bunte Farben getaucht.

Familienurlaub auf den Turks & Caicosinseln

Die große Anlage ist in fünf Themenbereiche unterteilt, in denen es jeweils dem Thema zugeordnete Unterkunftsmöglichkeiten gibt. Vom Zimmer bis zum ganzen Haus. Wo Sie während ihres Aufenthalts unterkommen – darüber entscheiden ihre individuellen Wünsche und natürlich auch ihr persönliches Budget.

Wichtig zu wissen: Egal wofür Sie sich entscheiden – sie können auf dem kompletten Gelände und in allen Themenbereichen alle Restaurants, Cafés oder Aktionen nutzen. Ohne zusätzliche Kosten. Hier gibt es keine Unterscheidungen. Perfekt!

Familienurlaub auf den Turks & Caicosinseln

Mein Zimmer befindet sich im Italian Village, an einem der größeren Pools mit einem atemberaubenden Ausblick. Ok – der erste Eindruck hat definitiv gepunktet. Trotzdem beschäftigen mich viele weitere Fragen:Kann ein All-inklusive Resort in dieser Größe kontinuierlich gute Qualität liefern? Eher Massenabfertigung oder doch Luxus pur? Wie steht es um die Kinderbetreuung? Fragen, die ich mir schon vor der Anreise gestellt habe.

 

Das komplette Gelände ist extrem weitläufig und was mir besonders auffällt – sehr sauber. Noch vor ein paar Monaten sah es hier ganz anders aus. Der Hurrican Irma hat im Herbst 2017 eine enorme Verwüstung angerichtet. Das komplette Gelände musste für mehr als drei Monate schließen. In Rekordzeit wurde hier alles gesäubert und wieder instand gesetzt. Eine wahre Meisterleistung.

Turks-Caicos-Beaches-Sandals-Reisereportage-Elisabeth-Konstantinidis

Frische und Genuss an erster Stelle

Während eines Urlaubs ist das Essen das A und O. Vor allem die Frische und die Auswahl sollten nicht unter der Größe eines Resorts leiden. Hier im Beaches Turks & Caicos gibt es insgesamt 21 Restaurants und 15 Bars. Wahrlich eine Menge – und dann auch noch alles All-inklusive.

 

In meinen Tagen vor Ort habe ich versucht, so viele Restaurants wie nur möglich zu testen. So z.B. das Jerk Shack, das Barefoot by the Sea, Dino´s Pizzeria, Bayside uvm. Hier eine kleine Auswahl der Speisen:

Kinderbetreuung deluxe

Kinder haben hier definitiv ihren Spaß! Egal ob am Strand oder im großen Wasserpark in unmittelbarer Nähe des Italian Village. Mit mehrstöckigen Wasserrutschen, einem Piratenschiff, einer Surf-Maschine, dem Wasserlauf „Lazy River“ und vielen weiteren Attraktionen.

 

Die Kinderbetreuung ist bis ins kleinste Detail ausgetüftelt und organisiert. Die geräumigen und klimatisierten Räume sind sehr sauber und bieten für egal welches Alter genügend Spielmöglichkeiten bzw. Rückzugsmöglichkeiten. Zudem gibt es für jede Altersgruppe ein täglich wechselndes Animationsprogramm.

 

Ein weiteres Highlight für die Kids (und die Eltern) – die Figuren der Sesamstrasse! Täglich begegnet man den Charakteren auf dem Gelände.

Familienurlaub auf den Turks & Caicosinseln

Sportlich Aktiv – ohne zusätzliche Kosten

 

Wer gerne taucht oder es schon immer mal lernen wollte ist hier auf Turks & Caicos genau richtig. Wer schon im Besitz eines Tauchscheins ist, kann im Beaches täglich und vor allem ohne zusätzliche Kosten ins kühle Nass springen und Fische und Unterwasserwelt beobachten. Weitere Wassersportaktivitäten sind zudem noch im Reisepreis inkludiert: Wasserski, Windsurfen, Glasbodenboote, Schnorcheln, Kanu, Stand up Paddling und Segeln.

Gutes tun – direkt vor Ort

Mein absolutes Highlight während meines Aufenthalts war der Besuch einer Schule vor Ort. Im Rahmen des „Reading Road Trip“ durfte ich gemeinsam mit anderen Gästen des Resorts einen ganzen Vormittag in einer nahegelegenen Schule mit zahlreichen Schülern in Büchern stöbern und Spaß haben. Die Kosten für diesen Ausflug betragen 25 Dollar pro Person die jedoch zu 100% in die sozialen Projekte der Sandals Foundation fließen. www.sandalsfoundation.org

Mein Resümee zum Urlaub auf Turks & Caisos

Wie schon anfänglich erwähnt, musste ich nach meinem Aufenthalt einige Vorurteile gegenüber All-Inklusive Club Anlagen über Bord werfen. Die Zeit im Beaches Turks & Caicos war rundherum gelungen. Angefangen von der traumhaft schönen Location samt puderweißem Strand und kristallklarem Wasser bis hin zu der weiträumigen Anlage samt aller Annehmlichkeiten.

Familienurlaub auf den Turks & Caicosinseln

Es gab an keinem Tag größere Ansammlungen von Menschen – alles verteilte sich perfekt auf die unterschiedlichen Themenbereiche. Auch zu den Essenszeiten ging es angenehm weiter. Das Essen war meines Erachtens sehr gut! Frisch und wirklich sehr lecker – egal was ich probiert habe. Auch wenn es schwerfällt – versuchen Sie in den unterschiedlichen Restaurants zu essen. Es lohnt sich!

Das Zimmer sowie die Betreuung durch das Team der Beaches Resorts war erstklassig. Zwei Mal täglich wurde mein Zimmer gesäubert. Sehr zuvorkommend. Zudem waren alle Mitarbeiter stets sehr freundlich – nicht aufgezwungen, sondern wirklich angenehm freundlich.Eine entspannte Atmosphäre.

Mein Tipp: Das Beaches Turks & Caicos  ist ideal für einen Aufenthalt von ca. einer Woche im Rahmen einer Amerika-Rundreise. Wer also nach Amerika reist, kann so die perfekte Mischung aus Strand und Stadt erhalten. Vielleicht erst ein wenig Sightseeing und danach die Erholung am Strand. Perfekte Kombi! Es gibt zahlreiche Direktflüge auf die Insel von z.B. Miami, Atlanta und New York aus.

 

Werbung, da Orts- und Markennennung. Anmerkung der Redaktion: Diese Reise erfolgte auf Einladung