Kategorie: Schottland

Schottland – Traumziele erreichen mit einer Fernreise, mit Reisen nach Europa und in alle Welt. Immer noch nicht sicher, wohin der nächste Urlaub gehen soll? Im Reisemagazin breitengrad53.de gibt’s die besten Urlaubstipps und Reportagen über Traumreisen, Kreuzfahrten und Urlaubsziele. Die besten Angebote gibt’s hier…

Islay – Wilde Landschaft, kernige Menschen

Islay ist eine wunderschöne, vor Schottland vorgelagerte Insel und ein echtes Highlight jeder Schottlandreise. Kernige Menschen trifft man hier am rauen Meer und das Klima ist überraschend mild. Der vorbeifließende…

Islay ist eine wunderschöne, vor Schottland vorgelagerte Insel und ein echtes Highlight jeder Schottlandreise. Kernige Menschen trifft man hier am rauen Meer und das Klima ist überraschend mild. Der vorbeifließende Golfstrom beeinflusst die Temperaturen und so gibt es kaum Tage im Jahr mit Minusgraden. Neben grünen und felsigen Landschaften, Highland-Rindern, Schafen und der endlosen Weite des Meeres, hat die schottische Hebriden-Insel noch etwas ganz Besonderes zu bieten: außergewöhnlich erdigen und torfigen Whisky.

Immer mehr Touristen reisen inzwischen gezielt auf die Insel Islay, um eine der acht Destillerien zu besuchen. Tendenz steigend. Neben der Landwirtschaft sind inzwischen die Produktion von Whisky und der damit verbundene Tourismus eine sehr wichtige Einnahmequelle für die Menschen vor Ort geworden. Whiskykenner schätzen den eigenwilligen und torfigen Malt, der hier seinen Ursprung hat.

In der Nähe der Hafenstadt Port Ellen befindet sich eine der Destillerien, die Laphroaig-Destillerie. Der Name „Laphroaig“ kommt vermutlich aus dem Gälischen und bedeutet „Senke an der breiten Bucht“. Hier steht sie, die Destillerie – an einer kleinen, naturbelassenen Bucht direkt am Atlantik. Die Brüder Alexander und Donald Johnston gründeten die Firma im Jahr 1815. Danach befand sich die Laphroaig Destillerie 139 Jahre im Familienbesitz bis Ian Hunter die Firma 1954 seiner Sekretärin Bessie Williamson hinterließ. Heute gehört die Destillerie der japanischen Firma Suntory.

200 Jahre Tradition feiern ihr Jubiläum

Die authentischen Menschen und die natürlichen Einflüsse, insbesondere der handgestochene Torf, der Insel Islay machen den Laphroaig zu einem unverwechselbaren Whisky mit authentischem Charakter. Laphroaig blickt heute auf eine 200 Jahre alte Tradition zurück und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Von Anfang an wurde in der Destillerie sehr viel Wert darauf gelegt, dass dieser außergewöhnliche Whisky seinem Ursprung treu bleibt. So wird auch heute noch für die Herstellung des Laphroaig gemälzte Gerste über einem Torffeuer getrocknet. Dieser unverwechselbare Rauch des Torfes, den es nur hier gibt, verleiht dem Whisky seine besondere Note.

Geschmäcker sind verschieden

Der Geschmack des Whiskys ist so vielschichtig, dass sich die Geister oft daran scheiden. Einige schmecken Teer heraus, andere das Salz des Meeres und wieder andere erinnert der Geschmack an dunkle gesalzene Schokolade. Bei mir löst das Geschmackserlebnis sofort Erinnerungen an die Lagerfeuer meiner Kindheit aus. In der Destillerie selbst wird der Laphroaig als „sehr torfig und rauchig und mit einem Beigeschmack von Meer und etwas Süße“ beschrieben. Nicht ohne Grund wurde der Laphroaig im Jahre 1994 zum Hoflieferanten des Prince of Whales ernannt. Seitdem findet man auf jedem Etikett die Abbildung der majestätisch walisischen Helmzier.

Zum 200 jährigen Jubiäum hat Laphroaig eine große Geschmacksumfrage gestartet. Habt Ihr den Whisky schon probiert? Wie hat er Euch geschmeckt? Sagt Eure Meinung und teilt Sie mit anderen Whisky-Testern oder benutzt einfach den Hashtag #OpinionsWelcome und teilt Eure ganz persönliche Meinung mit Menschen überall auf der Welt. In freundlicher Kooperation mit Laphroaig.

 

Bilder und Video © Laphroaig

Keine Kommentare zu Islay – Wilde Landschaft, kernige Menschen

Type on the field below and hit Enter/Return to search