Grenzenlosen Luxus zu genießen und exotische Reiseziele zu besuchen, das ist der Reiz, den eine Kreuzfahrt auf viele ausübt. Doch auch andere Argumente sprechen für den Urlaub auf dem Schiff. Dort ist es abwechslungsreich und es gibt viel zu sehen. Eigentlich ideal für den Urlaub mit Kindern. Worauf man als Familie dabei achten muss, erfahren Sie hier.

Das Leben an Board ist schon etwas ganz Besonderes. Während der Tage auf See wird den Gästen vieles geboten. Die Aktivitäten reichen von Sport über Wellness, den obligatorischen Pool und auch Animation und Spiel. Auch für Kinder ist diese Reiseform geeignet – sofern einige wichtige Faktoren beachtet werden.

Kreuzfahrt mit Kindern

Alter der Kinder

Vorab: Vor der Geburt ist es mit den Kreuzfahrten so eine Sache. Eine Frau, die die 23. Schwangerschaftswoche erreicht hat, darf in der Regel nicht mehr mitfahren. Diese Regel wurde zu ihrem Schutz aufgestellt, um weder sie noch das Kind während des weiteren Verlaufs der Schwangerschaft zu gefährden.

Ist das Kind aber bereits auf der Welt, spricht eigentlich nichts gegen eine Kreuzfahrt. Idealerweise sollten Kinder allerdings bereits die ersten zwölf Lebensmonate hinter sich haben. Vermutlich wird es in diesem Lebensalter noch nicht viel von dem Animationsprogramm oder den Landgängen mitbekommen, aber für die Eltern kann der Urlaub mit dem Nachwuchs dennoch zum erinnerungswürdigen Ereignis werden.

Kreuzfahrt mit KIndern

Animation und Kinderbetreuung

Für ältere Kinder ab drei Jahren gibt es häufig eine kostenlose Betreuung. Ob diese im Reisepreis enthalten oder gebührenpflichtig ist, hängt vom jeweiligen Reiseveranstalter ab. Aufs Babyphone sollte man sich an Board lieber nicht verlassen, dies ist der Bauweise der Schiffe geschuldet. Ältere Kinder können sich – zumindest auf großen Schiffen – über ein buntes Kinderprogramm freuen.

Wer sichergehen möchte, dass für den Nachwuchs gut gesorgt ist, tut gut daran, sich nach speziellen Familienfahrten und -programmen umzusehen. Aber auch andere Formate beinhalten oft spezielle Angebote für die Kids. Auch nach den Sprachkenntnissen der Betreuer sollte man sich übrigens erkundigen.

Kreuzfahrt mit KIndern

Unterbringung: Kabine oder Suite

Bleibt die Frage nach der Unterbringung. Typischerweise ist eine Kabine auf einem Kreuzfahrtschiff etwa zwischen 16 und 20 Quadratmeter groß. Meist gibt es im Raum ein Doppelbett, manchmal gibt es zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten wie ein Sofabett oder eine ausklappbare Schrankwand mit Matratze. Wer mehr Platz braucht, sollte besser über eine Suite nachdenken.

Eine Kreuzfahrt mit Kindern Last Minute zu buchen, ist nicht zu empfehlen. Lieber sollte man sich im Vorfeld nach Sonderaktionen und Rabatten erkundigen. Zwar bietet nicht jeder Reiseveranstalter spezielle Tarife für Familien an, aber bei einigen ist sogar die kostenlose Unterbringung kleiner Kinder bei den Eltern im Preis enthalten.

Praktisches Reisegepäck

Eine Schwierigkeit bei Familienurlauben besteht auch darin, sich für die richtigen Gepäckstücke zu entscheiden. Bei Koffer 24 gibt es verschiedene Kofferkategorien, die je nach Dauer der Reise und Beanspruchung geeignet sind. Ein stabiler Schalenkoffer mit Rollen ist in jedem Fall zu empfehlen. Darin sind die Gepäckstücke gut geschützt und für die lieben Kleinen bleibt zusätzlich noch immer eine Hand frei.

Hinweis: Kooperationsartikel

Fotonachweis: © istock.com/noblige / istock.com/noblige / istock.com/Yobro10