Und diese Themen lesen Sie in diesem Artikel

Schloss Sanssouci

[dropcapss]P[/dropcapss]otsdam ist die Landeshauptstadt Brandenburgs und sie trennt weniger als eine Stunde Autofahrt von Berlin. Einst war Potsdam die Residenzstadt der Könige von Preußen und die vielen wunderschönen Schloss- und Parkanlagen wurden 1990 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Auch heute noch ist die Stadt ein Zentrum des Wissens und der Kultur.

Potsdam ist heute vor allem als Stadt der Schlösser und Gärten bekannt. Wer sich auf den Spuren der preußischen Könige befindet, der wird unweigerlich auch hierher gelangen. Ganze 20 Schlösser sind Teil der Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft, so dass es unfassbar viel zu entdecken gibt.

Schlösser und Gärten in Potsdam

Das wohl bekannteste Schloss in Potsdam ist gleichzeitig auch das Wahrzeichen der Stadt: Schloss Sanssouci, das 1747 fertig gestellt wurde, ist eines der bedeutendsten Hohenzollernschlösser. Der preußische König Friedrich II. ließ sich die Sommerresidenz, welche manchmal auch “preußisches Versailles” genannt wird, im Rokokostil erbauen.

Ebenfalls wunderschön ist das Orangerieschloss, welches im italienischen Renaissance-Stil gehalten wurde. Der Romantiker Friedrich Wilhelm IV. Hat den Bau ursprünglich in Auftrag gegeben und 1864 wurde das wunderschöne Bauwerk endlich vollendet.

Neben prunkvollen Schlössern sind auch viele wunderschöne Parkanlagen in Potsdam zu entdecken. Der 102,5 ha große Neue Garten am Heiligen See und am Jungfernsee wurde 1787 auf Befehl von Friedrich Wilhelm II. angelegt. Im Gegensatz zum künstlichen Ziergarten durften im Neuen Garten Bäume und Hecken frei wachsen, so dass eine wildere, naturgetreuere Landschaft entstand.

Wer sich im Nordosten von Potsdam befindet, der sollte auch beim Park Babelsberg vorbeischauen. Die 114 ha große Parkanlage wurde von Kaiser Wilhelm I. beauftragt. Im Park findet man viele hübsche Attraktionen, von denen viele an die Erfolge der preußischen Armee erinnern sollen. Die Siegessäule und das Standbild des Erzengels Michael sind beispielsweise sehr sehenswert.

Modernes Potsdam

Das königliche Erbe von Potsdam ist allgegenwärtig in dieser wunderschönen Stadt. Trotzdem hat die Brandenburger Landeshauptstadt es geschafft, sich auch einen Ruf als moderne und freidenkende Stadt zu erarbeiten. Es gibt hier drei öffentliche Hochschulen, über 30 Forschungsinstitute und rund 15% der Bevölkerung sind Studenten. Neben der Wissenschaft hat auch die Filmindustrie einen wichtigen Platz in Potsdam eingenommen. Das Filmstudio Babelsberg ist eines der bedeutendsten Film- und Fernsehproduktionszentren in ganz Europa.

In kaum einer anderen Stadt treffen Vergangenheit und Innovation so stilvoll aufeinander. Die Stadt der Parks und Schlösser steckt voller außergewöhnlicher Attraktionen, so dass hier mit Sicherheit keine Langeweile aufkommt. Im Hertz-Blog finden Sie noch weitere Informationen zu diesen Attraktionen. Erkunden Sie die königliche Vergangenheit dieser einzigartigen Region und entdecken Sie die Reize des modernen Potsdams.

Foto: TMB-Fotoarchiv_Wieck