Und diese Themen lesen Sie in diesem Artikel

Ein Blick nach unten, das Wasser des Sees ist klar und leuchtet im Sonnenschein türkis. Jetzt ist auch mir klar: Nicht ohne Grund wird die Landschaft rund um den Wörthersee in Kärnten auch die Karibik der Alpen genannt. Das Wasser lädt Besucher zum Baden ein, aber auch Abenteurer kommen hier voll auf ihre Kosten. Tauchen, Wasserski und Speedboot-Fahren sind nur einige der Angebote. Wer es lieber romantisch mag, leiht sich ein Tret- oder Elektroboot, lässt sich langsam über das Wasser treiben und genießt die Ruhe.

Märchenhafter Wörthersee

Der Wörthersee liegt in einer der sonnigsten Regionen Österreichs. Mit einer Länge von 16,5km und einer Gesamtgröße von über 19km² ist er der größte See Kärntens. Es herrscht ein mildes Klima vor und die Durchschnittstemperatur des Wasser liegt im Sommer bei 25°C. Aber alleine schon die Kulisse des Sees ist eine Reise wert; die umgebenden Berggipfel sind auch im Sommer mit Schnee bedeckt und durch die Wälder, die teilweise bis zum Ufer des Sees reichen, wirkt die alles beinahe Märchenhaft. Direkt am Wasser und am Hang wurden bildschöne Hotels und Apartments gebaut und laden zum verweilen ein. Wer es lieber spartanisch mag oder einfach Geld sparen möchte, kann sich in einem der vielen Campingplätze einquartieren. Aber Vorsicht, sogar diese sind im Sommer schnell ausgebucht, denn das jährlich stattfindende Beachvolleyball Grand Slam zieht rund 150.000 Besucher an.

Ausflüge rund um den See

Für Ausflüge eignen sich die charmanten Dörfer Keutschach oder Schiefling oder es wird gleich eine Radtour um den gesamten See geplant. Auf den ausgeschilderten Routen gibt es viele tolle Rast- und Schwimmmöglichkeiten zum entspannen. Direkt am Wörthersee liegt auch die Stadt Klagenfurt. Sie ist die Hauptstadt des Bundeslandes Kärnten und zählt ungefähr 100.000 Einwohner. Da sich eine Universität in der Stadt befindet, ist dort immer was zu erleben und gibt es viele schöne Cafés, Restaurants und Ausgehmöglichkeiten. In der Nähe liegt der Flughafen von Klagenfurt, der z.B. die Anreise über Billigflüge möglich macht. Das Symbol und bekannteste Denkmal der Stadt ist der Lindwurmbrunnen auf dem Neuen Platz. Laut einer Legende musste dieser Lindwurm, ein drachenartiges Fabelwesen, von den Männern der Stadt besiegt werden und ist darum auch auf dem Stadtwappen abgebildet. Die Altstadt von Klagenfurt lädt die Besucher zu Entdeckungstouren zu ihrer über 800 Jahre alten Geschichte ein. Dazu gehören unter anderem das alte Rathaus aus dem Jahre 1650 und das älteste Haus der Stadt, das „Haus zur Goldenen Gans“ von 1489, das Kaiser Friedrich III der Stadt schenkte. Also, auf an den Wörthersee und die Badehose nicht vergessen…

Foto: © roedi3 – Fotolia.com