Deutschland

Reiseziele aus Deutschland, Europa und in aller Welt. Du bist Dir nicht sicher, wohin Deine nächste Reise in Deutschland gehen soll? Im Reiseblog BREITENGRAD53.de gibt’s die besten Reportagen über Traumreisen, Kreuzfahrten und Urlaubsziele in Deutschland.

Alster oder Elbe? Eine Hamburger Glaubensfrage

Elbe oder Alster? Was sich so profan anhört, mutiert für viele Hamburger zu einer echten Frage der Ehre und die Antwort zu einem echten Glaubensbekenntnis. Was ist einem lieber? Möwen oder Schwäne? Strandperle oder Alex? Containerriese und Kreuzfahrtschiffe oder doch lieber weiße Flotte? Als Hamburger muss man sich entscheiden oder zumindest kommt es einem so vor. Denn ständig soll man sich bekennen. Nun gut. Ich persönlich tendiere eindeutig zur Elbe, der
ZUM ARTIKEL

Entspannen mit allen Sinnen in Oberstaufen

Einfach mal auf die Stopp-Taste drücken und die Zeit einfach so zurückspulen um die vergangenen Tage immer und immer wieder genießen zu können! Genau jetzt wäre der ideale Moment dafür – meinen gepackten Koffer in der einen, meine Jacke in der anderen Hand schaue ich noch ein letztes Mal gedankenverloren von meinem Balkon auf das vor mir liegende Alpenpanorama und erneut durchfährt mich ein warmer, wohliger Schauer. Genießen und Entspannen
ZUM ARTIKEL

Winterwanderungen durch den Schwarzwald

Bei Winterurlaub denken viele direkt an Skifahren, doch auch Wanderungen in einer verschneiten Winterlandschaft können absolut atemberaubend sein. Und dafür muss man noch nicht mal in ferne Länder reisen. Einige der schönsten Wanderrouten für den Winter befinden sich in der Gegend rund um den Schwarzwald. Jeder, der schon mal im Winter eine längere Wanderung unternommen hat, weiß, dass die richtige Kleidung und eine gute Ausrüstung wichtige Voraussetzungen dafür sind, dass
ZUM ARTIKEL

Deutschlands nördlichste – und kälteste – Literaturtage

Sylter Herbst/Winter-Geschichten

Wissen Sie, was die Sylter ihren Gästen sagen, wenn die über Sturm auf der Insel klagen?“ Professor Dr. Rainer Moritz schaut in die Runde der etwa 130 Zuhörer, die ins Hotel Rungholt in Kampen mit der Erwartung gekommen sind, einen ganz besonderen Abend zu erleben. Sie werden drei Stunden später nicht enttäuscht sein. Der Literaturwissenschaftler lässt eine kleine Pause. Dann gibt er selbst die Antwort: „Sturm ist erst, wenn die
ZUM ARTIKEL

Ayurveda Kur im Ostseebad Binz

Indische Weisheiten und stürmisches Meer

Ayurveda Kur und Sturm? Das passt gut! Das Meer tobt und der Wind peitscht kraftvoll über die Strandpromenade im Ostseebad Binz auf Rügen. Der Herbst ist jetzt im Oktober da – intensiv, lebendig, kraftvoll. Während es draußen tobt, liege ich entspannt auf meiner Liege im Thai Bali SPA des Grand Hotel Binz. Leise Klänge, gedämpfte Farben und Kerzenschein umgeben mich – irgendwo höre ich das Plätschern eines Wasserfalls. Meine Nase
ZUM ARTIKEL

Urlaub auf Rügen: Ich Binz mal wieder

Damals hatte man noch ein Bratkartoffelverhältnis, man sprach vom Blaustrumpf und markierte den braven Mann. Es war die Zeit der grünen Minna und des Lutschpropfen. Die 20er Jahre waren eine ganz besondere Epoche in Deutschland. Man tanzte Charleston, Blues, Shimmy und Lindy Ho auf rauschenden Ballnächten in großen Sälen. Und es war die Blütezeit von Binz auf Rügen. Industrielle, Ärzte, Juristen, Beamte und Künstler strömten auf die Insel in der
ZUM ARTIKEL

Sommer, Sonne, Usedom – 36 Stunden auf der Sonneninsel

Sommer, Sonne, Sonneninsel – Usedom ist die zweitgrößte Ostseeinsel von Deutschland und gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Urlauber, wenn es um Ostseeurlaub geht. Ein über 40 Kilometer langer Sandstrand, der bis zu 70 Meter breit wird, ist das Paradies für Badeurlauber und Familien. Und mit durchschnittlich 1.906 Sonnenstunden pro Jahr kann man beim Baden auf Usedom sogar braun werden. Autor Jörg Pasemann war 36 Stunden auf der Insel. Die
ZUM ARTIKEL

Erstes Bayerisches Symposium für Gartentourismus

„Garten ist Therapie für alle”, sagte Dr. Heike Glatzel von der FUTOUR GmbH beim ersten bayerischen Symposium für Gartentourismus in Steingaden. Dort wurde einen Tag lang nach Möglichkeiten gesucht, Gartentourismus in Bayern auszubauen. Initiator dieses Symposiums war Dr. Andreas Becker, der Leiter der Bayerischen Gartenakademie. Denn obwohl es drei Millionen private Gärten in Bayern gibt, steckt in der Vermarktung der bayerischen Gärten noch viel Potential. „Die Möglichkeiten, dass auch private
ZUM ARTIKEL

Auf „Wolke 203“ im Kinderhotel Oberjoch

Urlaub mit Kindern im Allgäu

Der heiße Kaffee dampft in der Tasse, Sonnenstrahlen kitzeln mein Gesicht und rundherum nehme ich bei geschlossenen Augen die gedämpften Geräusche der Umgebung wahr. Irgendwo höre ich Kinderlachen, ein Kellner klappert dezent mit dem Geschirr – Ich öffne meine Augen und bewundere schon wieder das Alpenpanorama vor meiner Nase.  Berge soweit das Auge reicht, ein bisschen Schnee bedeckt die Pisten, dass es noch zum Ski-Fahren reicht. Ich bin am Ziel
ZUM ARTIKEL

Dresden im Winter

Dresden erstrahlt in den dunklen Winterabenden in bunten Farben

Es ist das Licht, das Dresden zu einer der schönsten Städte Europas macht. Auch im Winter. Auf der Brühlschen Terrasse, auf dem hübsch restauriertem Neumarkt oder auf einer der Brücken, die mich, mit dem Zug von Berlin kommend, über die Elbe in das Herz der sächsischen Residenzstadt bringen. Über der Altstadt-Silhouette aus architektonischen Prunkstücken wie Kunstakademie, Hofkirche und Semperoper platzt in bunten Farben ein Feuerwerk in den dunklen Winterabend. Kuppeln
ZUM ARTIKEL

Moin moin: Rundreise durch Norddeutschland

Wir Deutschen reisen immer noch gerne durch unser eigenes Land, das so vielfältig ist. Der Norden erfüllt mit den Küsten, seinen Ost- und Nordfriesischen Inseln und seinen belebten Städten vielfältige Bedürfnisse. Ob Tradition, Glamour oder Natur, in Norddeutschland haben Besucher die Wahl.   Nordische Tradition: Ostfriesland Ostfriesland ist der nordwestlichste Fleck in Deutschland und umfasst drei Landkreise in Niedersachsen sowie die sechs ostfriesischen Nordseeinseln. Hier ticken die Uhren noch etwas
ZUM ARTIKEL

Die dampfende Molli

Letzte Rettung einer Fahrradtour an der Ostsee

Mein Hintern brennt, die Beine sind schwer und werden zunehmend schwerer. Während mein Mann guter Dinge dynamisch in die Pedale tritt, komme ich nur langsam voran. Trotzdem ernte ICH von den mir entgegenkommenden Radfahrern anerkennende Blicke und Kommentare. Ein Pärchen fragt mich direkt. „Und das geht, mit dem Radanhänger auf diesem holprigen Pfad?“ Na klar geht das, denke ich und nicke freundlich. Mir fehlt die Puste für ein Gespräch. Wir
ZUM ARTIKEL

Yoga & the City

Sommerferien in der Yoga-Szene von Berlin

Die heiße Szene Berlins entdecken, in den Großstadt-Hype eintauchen und gleichzeitig den Trubel ausblenden, um zur eigenen Mitte zurückzufinden? Eine wahrhaftige Herausforderung, scheint es doch auf den ersten Blick ein krasser Gegensatz, Entschleunigung und Weltstadtflair zu koordinieren. „Nach dem großen Erfolg im Sommer 2014 bieten wir in diesem Jahr Yoga-Workshops in Verbindung mit Citytrips Berlin und München an“, so Anja Follmer-Greiff von der Reiseagentur Yoga Travel & Friends. Ich checke
ZUM ARTIKEL

Wer hat´s erfunden, das Bier?

Ein durstiger Streifzug durch die Heimat der Biere

Wer hat’s erfunden, Bamberg oder Kulmbach? Beide Orte behaupten von sich, die heimliche Hauptstadt des Bieres zu sein. Erfunden wurde das Bier dort aber nicht. Die ältesten Nachweise von Bier stammen aus dem heutigen West-Iran aus einer Zeit von 3.500–2.900 v. Chr. Heute herrscht in Franken allerdings die größte Brauerei-Dichte der Welt, in Bamberg die größte in Europa. Ein durstiger Streifzug durch die Heimat der Biere. Diese Brauerei-Dichte ist in
ZUM ARTIKEL

Sylt – Immer gegen den Wind

Pedelecs und E-Bikes müssen auf Sylt erfunden worden sein. Wer schon einmal auf einem Drahtesel ohne Motorunterstützung von Westerland nach Hörnum im Süden geradelt ist, zum Lister Hafen am anderen Ende der Insel oder den Ellenbogen hinauf, dem nördlichsten Zipfel Deutschlands, kennt das Problem: Immer scheint der nordseestarke Wind von vorne zu kommen. Da ist es praktisch, ein paar umweltfreundliche PS zusätzlich zu den Beinen zu haben. Das hat mittlerweile
ZUM ARTIKEL

Mit dem Land Rover zum Camping nach Rømø

Das Wasser spritzt so heftig gegen meine Windschutzscheibe, dass die Scheibenwischer richtig arbeiten müssen, um mir die Sicht frei zu schaufeln. Die Räder meines Autos versinken immer tiefer im Wasser der Nordsee. Zum Glück ist an dem Offroader das Spezialprogramm „Sand“ eingestellt. Das hat mir vorhin schon problemlos den Weg durch den dänischen Sandstrand geebnet. Kaum zu glauben, dass Camping mit der Familie so viel Spaß machen kann. Aber der
ZUM ARTIKEL

Land Rover Experience: Übermüdet und durchnässt

Mit dem Offroader durchs Outback

Auch wenn das Wetter nicht gerade australische Verhältnisse „vorgetäuscht“ hat – Für die Teilnehmer der Endausscheidung zur Teilnahme an der „Land Rover Experience Tour 2015“ spielte das keine Rolle: Übermüdet, durchnässt, durchgefroren – Die drei Tage in Wülfrath hatten es für die 60 Kandidaten wirklich in sich. Alle haben bis zum Ende durchgehalten, freuen konnten sich aber nur Sechs. Für sie startet am 17. Oktober der Flieger in Richtung Australien.
ZUM ARTIKEL

Land Rover Experience: 60 träumen von Australien

Mit dem Offroader durchs Outback

Steile Hänge, extreme Schräglage, Schotterpiste, unwegsames Gelände, tiefe Spurrillen, technische Probleme – Für die sechs Teilnehmer, die an der „Land Rover Experience 2015“ in Australien teilnehmen wollen, dürften diese Herausforderungen höchstens zu einem müden Lächeln führen. Und um genau diese drei Frauen und drei Männer zu finden, veranstaltet Land Rover an diesem Wochenende (27. – 29. März) in der Nähe von Wülfrath eine Endausscheidung, an der 60 Offroad-Fans teilnehmen. Aus
ZUM ARTIKEL

Von entspannten Ski-Minis und Alpakas

Skiurlaub mit Kindern im Allgäu

Urlaub mit den lieben Kleinen ist immer etwas Besonderes und stellt uns Eltern regelmäßig vor neue Herausforderungen. Bevor die kleinen Zwerge mit in den Urlaub reisten, war aus heutiger Sicht vieles „einfach“ und „normal“. Aber was ist schon normal? Ausschlafen, in Ruhe ein gutes Buch lesen, das Abendessen ohne Unterbrechung ganz entspannt genießen oder einfach einmal auf der Terrasse sitzen und nur dem flirrenden Sonnenlicht hinterherschauen. Sich treiben lassen. Auf
ZUM ARTIKEL

Schneewalzer mit Miss Chiemgau

Auf den Spuren von Olympiasiegern

Chiemgau? Das klingt nach Chiemsee, Seniorenferien und Kururlaub fand unser Autor. Dabei sind dort – nicht zuletzt dank exzellenter Wintersportbedingungen und Trainingsstätten dort einige der besten deutschen Leistungssportler zu Hause. Wer im Chiemgau auf Langlaufski oder Kufen unterwegs ist, wandelt in den Spuren von Olympiasiegern – und mit etwas Glück läuft man ihnen sogar über den Weg. Wir haben‘s ausprobiert. Es schneit aus tief liegenden Wolken während Arbeiter auf den
ZUM ARTIKEL

I want to ride my bike!

Stadtrundfahrt zeitgemäß und klimaneutral

Der Frühling lässt sich bereits erahnen und langsam erwache ich aus meinem gemütlichen Winterschlaf. Die Couchabende neigen sich dem Ende zu und die frühlingshafte Luft draußen macht Lust auf Entdeckungen und neue Erlebnisse. Geht es Euch auch so? Zufällig bin ich vor einigen Tagen im Gespräch mit einer Freundin beim Thema Reisen hängengeblieben und wir sind vom Kurztrip über Skiurlaub dann zum Thema Städtetrip gekommen. Dabei ging es darum, wie
ZUM ARTIKEL

Die königliche Vergangenheit Potsdams

otsdam ist die Landeshauptstadt Brandenburgs und sie trennt weniger als eine Stunde Autofahrt von Berlin. Einst war Potsdam die Residenzstadt der Könige von Preußen und die vielen wunderschönen Schloss- und Parkanlagen wurden 1990 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Auch heute noch ist die Stadt ein Zentrum des Wissens und der Kultur. Potsdam ist heute vor allem als Stadt der Schlösser und Gärten bekannt. Wer sich auf den Spuren der preußischen Könige
ZUM ARTIKEL

Hamburg meine Perle – Der erste Weg führt zum Hafen

Jörg zu Besuch in Hamburg

Hamburg meine Perle, du wunderschöne Stadt, du bist mein zu Haus, du bist mein Leben, bist die Stadt auf die ich kann – So, wie Lotto King Karl in der „Fußball-Hymne des HSV“ seine Stadt besingt, habe ich Hamburg noch nicht gesehen. Auch wenn die Stadt nur etwa eine Stunde von Kiel entfernt liegt, und auch, wenn ich selbst über sechs Jahre dort gearbeitet habe. Hamburg und ich, wir haben
ZUM ARTIKEL

Immer der Nase nach: Was wäre die Welt ohne Düfte?

Mi Hae auf den Spuren von Grenouille

Was wäre die Welt ohne Düfte? Rund eine Billion Gerüche soll der Mensch laut aktuellen Studien unterscheiden können – mehr als die Augen Farben sehen oder das Gehör je an Tönen wahrnehmen könnte. Was ist also dran am Phänomen Geruch? Wie bestimmt er unser Leben und wieviel Sensibilität steckt in unserem Geruchssinn? Können wir uns gegenseitig riechen oder haben wir die Nase gestrichen voll? Ein bisschen Feng Shui hier, ein
ZUM ARTIKEL

Tina’s Nacht in Hamburgs Speicherstadt

Zurück in die Zukunft

Das neue 4-Sterne Hotel AMERON Speicherstadt Hamburg, ist das einzige Hotel in dem historischen Lagerhausviertel im Herzen Hamburgs. Reiseautorin Tina Engler blieb dort über Nacht und begab sich auf eine Zeitreise zwischen 60-er Jahren und Moderne… Als Kind hatte ich einen Traum: Ich wollte, als echte Hamburger Deern, unbedingt in der Speicherstadt wohnen, dort, wo es damals noch nach Kaffee und Tee roch, sich Brücken über die Elbarme spannten und
ZUM ARTIKEL

Anleitung zum Kentern: Mit dem Kajak über die Warnow

Anleitung zum Kentern: Kajak ins Wasser, rein setzen, mit dem Paddel vom Steg abstoßen, blöd gucken und klitschnass ganz schnell aus dem kalten Wasser wieder rauf auf den Steg krabbeln. Genau das ist mir auf unserer Kajaktour über die Warnow in Mecklenburg-Vorpommern passiert. Ausgerechnet mir. Und auch doof, dass 20 – nicht mehr ganz nüchterne – Kanufahrer auf der Brücke standen und sich das Spektakel angesehen und entsprechend fachmännisch kommentiert
ZUM ARTIKEL

Willkommen im „Hotel der Diebe“

Auf den Spuren der "drei ???"

Einer der Aufzüge ist ungewöhnlich groß“, bemerkt Justus Jonas, bestens  bekannt als eines der „drei ???“ mit seinem angeborenen, detektivischem Sachverstand, als er die Hotel-Lifts des „ Derlin“ Hotels in LA etwas genauer unter die Lupe nimmt. Und natürlich hat der pummelige Genius und Chef des Detektivbüros mal wieder Recht – wie übrigens (fast) immer.  In dem überdimensional großen Aufzug sollten nämlich ursprünglich tatsächlich Särge transportiert werden können. Das und
ZUM ARTIKEL

Familienurlaub im Ferienpark Nürburgring

as passiert, wenn Vater, Mutter und deren achtjährige Tochter drei Tage Familienurlaub in der Eifel am Nürburgring machen? Sehr viel: Eine Elfenhochzeit mit Schatzsuche, Kräutersammeln im Koboldgarten, eine Feenstaub-Jagd, Fruchtcocktail mixen und Quarkwaffeln backen sowie Ziegenkäse zubereiten während die Eltern im Vulkaneifel-Spa entspannen. Der Lindner Ferienpark Nürburgring liegt auf einer Anhöhe inmitten von Wäldern und Wiesen. Das 2008 erbaute Areal besteht aus 99 Ferienhäusern im skandinavischen Stil, einem Sportplatz, zwei
ZUM ARTIKEL

Ansbach: Zeitreise ins fränkische Rokoko

Jedes Jahr weht Anfang Juli ein Hauch von Puder und Parfum durch die Stadt. Dann finden im Hofgarten die Rokoko-Festspiele statt. Der Markgräfliche Hofstaat erwacht zu neuem Leben mit Musik und Tanz. Ein zweiter Saison-Höhe-Punkt in Ansbach sind die Kaspar-Hauser-Festspiele. Ansbach – Am Eingang zum weitläufigen Hofgarten wartet schon die Markgräfin Friederike Luise von Brandenburg-Ansbach (1714-1784), die kleine Schwester von Friedrich dem Großen, in einem entzückenden grünen Taftkleid, das mit
ZUM ARTIKEL

Bayreuth: Es muss nicht immer Wagner sein

Im Schatten des Grünen Hügels glänzt das leider viel zu unbekannte barocke Bayreuth der Markgräfin Wilhelmine von Brandenburg-Bayreuth. 1731 war die Lieblingsschwester des Preußenkönigs Friedrich I. in die Provinz verheiratet worden. Das nach ihren Wünschen erbaute Markgräfliche Opernhaus ist Weltkulturerbe. Das Gartenkunst-Ensemble Eremitage leuchtet in feenhaftem Glanz. Bayreuth – Wen interessiert schon noch das äußerlich eher einem Fabrikgebäude ähnelnde Festspielhaus an Bayreuths Grünem Hügel – außer eingefleischte Wagnerianer natürlich –
ZUM ARTIKEL