SERVICE – 24.05.15 – Obwohl es als Land der unbegrenzten Möglichkeiten bezeichnet wird, gelten in Amerika strenge Einreisebestimmungen für deutsche Touristen: Für einen visafreien Aufenthalt in den USA müssen sie vier verschiedene Auflagen erfüllen, um die sie sich im Vorfeld kümmern sollten. Welche das sind, wird im Magazin von MrSmoke erläutert.

Visum USA: Was muss ich beachten?

Normalerweise braucht man ein klassisches Visum für die Einreise in die USA – es sei denn, die folgenden vier Voraussetzungen werden erfüllt:

  1. Man wohnt in einem Land, das am „US Visa Waiver“-Programm teilnimmt, und besitzt ein Dokument, das die zugehörige Staatsbürgerschaft bestätigt. Welche Länder dazu zählen, wird hier aufgelistet.
  2. Man besitzt einen gültigen Reisepass für die geplante Dauer des Auslandaufenthalts, der die Auflagen des „US Visa Waiver“-Programm einhält. Je nachdem, ob das Dokument vor dem 26.10.2005 oder nach 26.10.2006 ausgestellt wurde, muss es andere Anforderungen erfüllen.
  3. Man hat eine elektronische Einreiseerlaubnis, die sogenannte ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Hierbei handelt es sich um ein Dokument, das spätestens 72 Stunden vor der Abreise beantragt werden muss.
  4. Man hat die benötigten API-Daten (Advanced Passenger Information) rechtzeitig übermittelt – hierbei handelt es sich unter anderem um den Namen, die Passnummer und die Aufenthaltsadresse vor Ort. Die Daten werden von der Fluggesellschaft an die US-Behörden weitergeleitet.

In dem Fall braucht man kein Visum, um in die USA zu fliegen. Und damit es am Flughafen zu keinerlei weiteren Verzögerungen kommt, weil man sich zum Beispiel nicht an die Vorschriften bezüglich des Handgepäcks gehalten hat, folgen im nächsten Absatz noch ein paar weitere Tipps.

Einreise in die USA: Was darf ins Handgepäck?

Die amerikanischen Gepäckbestimmungen unterscheiden sich im Wesentlichen nicht großartig von denen anderer Länder, dennoch sind die US-Behörden besonders streng, wenn es um verbotene Inhalte geht. Deshalb werden hier noch einmal die wichtigsten Vorschriften aufgelistet:

  • Das Handgepäck darf nicht größer als 56 x 45 x 25 Zentimeter sein.
  • Flüssigkeiten dürfen nur in einem durchsichtigen Plastikbeutel (verschließbar, max. 1 Liter Fassungsvermögen) im Handgepäck mitgeführt werden.
  • Pro Flüssigkeit darf die Verpackungsgröße 85 Milliliter nicht überschreiten.
  • Für lebenswichtige Medikamente gibt es Ausnahmen, diese müssen jedoch ärztlich bescheinigt werden.
  • Es sollte selbstverständlich sein, dass keine Waffen jeglicher Art im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. Welche Gegenstände dazu zählen, wird in diesem Artikel verraten.