Autor Reiseblog Breitengrad53

Alle Artikel von
Jürgen Hoffmann
für BREITENGRAD53.de

Jürgen P. Hoffmann arbeitet als freier Wirtschafts- und Reisejournalist in Hamburg. Der Diplom-Volkswirt ist für Tages- und Wochenpublikationen wie Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Wirtschaftswoche u.a. tätig. Die Themenschwerpunkte des „Redaktionsbüro Hoffmann“ (www.redhoffmann.de“) sind Finanzen, Karriere, Immobilien, Energie, Mittelstand und Reise. Zu den Büchern, die Jürgen P. Hoffmann veröffentlicht hat, gehören „Öl – vom ersten bis zum letzten Tropfen“ und „Die großen Wirtschafsdenker“. Als Co-Autor war er beteiligt an „Wie Sie Menschen überzeugen: Kommunikation für Führungskräfte“ und „Die Person hinter dem Produkt“.

ALLE ARTIKEL

Elf Tage on the Road

Was zwei Anfänger auf ihrer ersten Caravaning-Tour erlebten

Die Idee war im Winter geboren worden: Wollen wir im nächsten Sommer nicht mal eine Woche oder zwei mit einem Caravan von Frankfurt am Main aus Richtung Südeuropa fahren? Was der Vater, 61 Jahre alt, da seinem Sohn, 19 Jahre jung, vorschlug war eine Idee, die dieser seit Jahren mit sich herumgetragen hatte. Unabhängig von Hotels, kein ständiges Ein- und Auspacken von Koffern, frei fast wie ein Vogel durch mehrere Regionen zu reisen, bleiben, wo es einem gefällt, und weiterfahren, wenn einen der Hafer sticht. Der Sohn schlägt ein. Es geht los. Der Urlaub mit dem Wohnmobil startet am 21. August.
Weiterlesen...

Deutschlands nördlichste – und kälteste – Literaturtage

Sylter Herbst/Winter-Geschichten

Wissen Sie, was die Sylter ihren Gästen sagen, wenn die über Sturm auf der Insel klagen?“ Professor Dr. Rainer Moritz schaut in die Runde der etwa 130 Zuhörer, die ins Hotel Rungholt in Kampen mit der Erwartung gekommen sind, einen ganz besonderen Abend zu erleben. Sie werden drei Stunden später nicht enttäuscht sein. Der Literaturwissenschaftler lässt eine kleine Pause. Dann
Weiterlesen...

Kykladen-Hüpfen mit den „Siedlern von Catan“

Griechenland ist ein reiches Land. Reich an gastfreundlichen Menschen, an pittoresken Dörfern, herrlichen Stränden und kristallenem Meerwasser, an Kirchen, Tempeln, Statuen und Amphitheatern. Und an Inseln. Griechenland verfügt laut Wikipedia über 3.054 Inseln, von denen 87 bewohnt sind. Europarekord. Auf neun davon sind wir gehüpft – als „Siedler“. Die „Perlen von Hellas“ Jeder, der einmal die „Perlen von Hellas“ besucht
Weiterlesen...

Flugverspätung: So gibt’s Geld zurück!

Welcher Viel-Reisende kennt das nicht? Der Flug ist verspätet, gestrichen oder überbucht. Ärgerlich! Was viele Reisende nicht wissen: Die EU hat für solche Fälle ein kleines Trostpflaster entwickelt: die Europäische Verordnung über Fluggastrechte. Diese ist seit 2004 in Kraft. Sie sieht Entschädigungen von bis zu 600 Euro pro Person und Flug vor. Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland mehr
Weiterlesen...

Sylt – Immer gegen den Wind

Pedelecs und E-Bikes müssen auf Sylt erfunden worden sein. Wer schon einmal auf einem Drahtesel ohne Motorunterstützung von Westerland nach Hörnum im Süden geradelt ist, zum Lister Hafen am anderen Ende der Insel oder den Ellenbogen hinauf, dem nördlichsten Zipfel Deutschlands, kennt das Problem: Immer scheint der nordseestarke Wind von vorne zu kommen. Da ist es praktisch, ein paar umweltfreundliche
Weiterlesen...

Dubrovnik, die „Perle der Adria“

Bis zu 30.000 Besucher pro Tag

Es ist die drittgrößte Handelsflotte des Mittelmeeres: 5.000 Matrosen befahren auf 160 Schiffen die Meere. Der Schiffbau hat die Republik, die von rund 70 Konsulaten in aller Welt vertreten wird, reich gemacht. Die Kaufleute verkaufen Salz und exportieren Silber aus Bosnien und Serbien. Aus Angst vor räuberischen Venezianern und Türken mauern sich die Einwohner in ihrem Hafen ein. Die steinerne
Weiterlesen...

Malediven – Umweltschutz zum Erhalt der Korallenriffe

1,2 Mio. Urlauber besuchten 2014 die Malediven

Makko Ibrahim Waheed geht es besser. Der Patient trägt zwar noch einen Verband, nimmt aber schon wieder feste Nahrung zu sich. Kleine Fischstückchen. Der grau gefiederte Tölpel ist vor fünf Tagen auf der Malediven-Insel Baros gestrandet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Verena Wiesbauer, Meeresbiologin auf dem 300 x 350 Meter kleinem  Eiland im Nord-Malé-Atoll, hat den am Flügel verletzten Seevogel
Weiterlesen...

Send this to a friend