Alle Artikel von Andrea Tapper

Andrea Tapper - Redaktion Online-Reisemagazin breitengrad53Andrea Tapper näherte sich Afrika ganz langsam an: Als Jungredakteurin durchquerte sie den Kontinent mit einem Ford Transit Minibus, der Trip von Düsseldorf nach Nairobi dauerte ein Jahr. Heute berichtet die Journalistin für Tageszeitungen und Frauenzeitschriften aus aller Welt – ihr Herz aber hat sie an Sansibar verloren.

eMail
Webseite

Verliebt in Madrid – Zehn Tipps für eine romantische Reise

Umsonst in die besten Museen der Welt. Shoppen, das auch Männer nicht langweilt. Spektakuläre Dinner für Zwei. Madrid ist ein Fest für Paare – zu jeder Jahreszeit. Hier die zehn besten Tipps unserer Autorin Andrea Tapper für eine romantische Reise in die spanische Königsstadt.

Kommentare deaktiviert für Verliebt in Madrid – Zehn Tipps für eine romantische Reise

Wilde Küste Mosambik – Geheimtipp für Afrika-Kenner

Sonnenstrahlen brechen durch die Krone des Wasserbeeren-Baums. Perlhühner flitzen über Pisten, die hier aus Sand und nicht aus roter Erde bestehen, wie sonst in Afrika. Einzigartig ist die Kombination von Safari und Strand im Süden Mosambiks. Das 678 Quadratkilometer große Meeresreservat von Ponta do Ouro und das tausend Quadratkilometer große Maputo Special Reserve Naturschutzgebiet bilden eine Einheit. Kaum haben wir das Jurassic-Park-ähnliche Eingangstor des Reservats passiert, sehen wir am Piti See Flusspferde gähnen und Störche mit gelben Schnäbeln über grüne Grasinselchen staksen.

Kommentare deaktiviert für Wilde Küste Mosambik – Geheimtipp für Afrika-Kenner

Die beste Finca der Welt

Es gibt viele Hotel-Oscars: 10 Best Hotels in the World, die „Gold-Liste“, Hideaway des Jahres, Most Outstanding Luxury Place und wie sie alle heißen. Die Finca Cortesin spielt überall mit. Das luxuriöse Landgut bei Marbella unter deutscher Leitung darf sich „Beste Finca der Welt“ nennen. Was hat die Finca Cortesin, was andere nicht haben? Wir haben uns mal ganz genau dort umgeschaut.

Kommentare deaktiviert für Die beste Finca der Welt

Sansibar: Wo Afrika so richtig rockt

Eine verwitterte Festung aus dem 17. Jahrhundert. Mittendrin eine Open-Air-Bühne mit Jagwa-Bands aus Afrika. Wie sich Sansibar im Februar beim großen Musikfestival „Sauti za Busara“ präsentiert ist typisch für die Insel, eine ausgelassene Szene gedeiht inmitten einer historischen Kulisse.

Kommentare deaktiviert für Sansibar: Wo Afrika so richtig rockt

Type on the field below and hit Enter/Return to search