Blick vom Puravida Resorts Seno auf die Bucht

Da sitze ich nun bei 36 Grad im Schatten unter dem Sonnenschirm an der türkischen Ägäis, trinke literweise Wasser und freue mich darauf, gleich ins nur wenig kühlere Wasser (27 Grad) zu gleiten. Was für ein tolles Plätzchen Erde das hier doch ist. Meine ersten Eindrücke vom Puravida Resorts Seno in Sarigerme…

Es ist nicht mein erster Besuch in der Türkei. Allerdings war ich bisher immer an der bekannteren Riviera mit den Städten Antalya, Belek oder Lara. Mein letztes Mal ist auch schon ein paar Jahre her. Schon damals stürmten tausende Osteuropäer an die türkische Küste. Manchmal freundliche, in der Gruppe oftmals laute Gesellen. Für viele Urlauber die Ruhe und Erholung suchen, ist das Grund genug, nicht wieder in diese Region zu fahren. Hier, an der Ägäis ist das anders. Zumindest im Puravida Resorts Seno. Hier sind die Deutschen noch unter sich und somit entfällt auch das morgendliche Liegen belegen an den zahlreichen Pools oder am Strand.

Generell macht das Resorts von TUI auf den ersten Blick einen sehr schönen Eindruck. Die Bungalows sind in den Berghang gebaut und so hat jedes Zimmer Blick auf die wunderschöne Bucht und die vorgelagerte Insel. Das Puravida-Konzept teilt die Anlage quasi in zwei Teile. Die Pura-Ebene steht für Entspannung und Ruhe und die Vida-Ebene für das Aktive und Gesunde. Damit kommen irgendwie alle Urlauber hier auf ihre Kosten. Die Eltern können entspannt Urlaub machen, weil ihre Kinder hier gut aufgehoben und betreut sind und wer gar keine Kinder hat, der findet in den „Adults only“-Ebenen Ruhe und Entspannung. Das gilt auch fürs Abendessen. Es gibt hier Themenrestaurants, die teilweise nur für Erwachsene, also ab 18 Jahren, gebucht werden können: Schön romantisch zu zweit, mit Kerzenschein und das À-la-carte-Restaurant heißt treffenderweise dann auch „First Date“.

Bei mir stehen die nächsten Tage auch noch interessante Dinge an. So will ich auf jeden Fall einmal mit dem Boot an der Küste entlang fahren, die tolle Kinderbetreuung etwas genauer unter die Lupe nehmen (man weiß ja nie), gemeinsam mit dem Koch des Hauses in der “Hobby Kitchen” kochen, und ich freue mich schon auf die „White Party“ am Donnerstag am Strand. Aber jetzt erst mal husch, husch ins Wasser…

Hinweis: Ich wurde von TUI Deutschland ins Puravida Resorts Seno eingeladen. Vielen Dank!